Home - Grand Theft Auto 5 - GTA 5 News - GTA 5: Keine Mods im Multiplayer erlaubt – Rockstar bannt Spieler

GTA 5: Keine Mods im Multiplayer erlaubt – Rockstar bannt Spieler

Rockstar hat in den letzten Tagen die Endbenutzerlizenz (kurz EULA) häufiger verändert. Am Anfang war noch nicht ganz klar ob Mods verwendet werden dürfen, dann war zu lesen, dass alles was keinen spielerischen Vorteil bietet ok ist und nun scheinen sich die Entwickler komplett dagegen entschieden zu haben, oder etwa doch nicht?

Keine GTA 5 Mods im Multiplayer erlaubt – Rockstar bannt Spieler

So gab es schon vor Tagen die ersten Meldungen über Spieler die gebannt wurden. Häufiger Grund dafür war der FoV-Mod, welcher es erlaubte in der Ego-Perspektive eine größere Umsicht zu haben. Das betraf aber hauptsächlich Spieler im Online-Modus.

GTA 5 FoV Mod

Rockstar kann aber GTA 5 und den Online-Modus nicht strikt voneinander trennen, auch ist es schwer zu erkennen ob jemand gerade einfach nur einen Grafik-Mod verwendet oder per Unsterblichkeit das Spiel aufmischen möchte. Deshalb sind Modifikationen im Online-Modus überhaupt nicht erlaubt.

Der Singleplayer lebt aber von diversen Modifikationen und hier ist es ja eigentlich egal ob man Unfug treibt oder nicht. Dennoch kann es sein, dass das automatische System auch hier zuschlägt.

Wer möchte kann natürlich weiterhin im Singleplayer Mods verwenden, ein größeres Risiko als vorher ist es aber auf jeden Fall. Was haltet Ihr von der Ganzen Sache? Schreibt es uns in die Kommentare!

Quelle: EULA

Ähnliche Artikel

GTA 5: Watch_Dogs in San Andreas

Sicherlich kennen einige von Euch Watch_Dogs. Der große Titel von Ubisoft sollte eine echte Alternative zur …

GTA 5: Leak zu möglichem Story-DLC?

Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über ein kommendes Story-DLC für GTA 5. Der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.