Home - Final Fantasy 14 - Final Fantasy 14 News - FF 14: Update vom 15. Juli 2014

FF 14: Update vom 15. Juli 2014

Heute Vormittag wurde ein weiterer Hotfix auf die Server von Final Fantasy 14: A Realm Reborn aufgespielt. Das Update brachte hauptsächlich Anpassungen an den Mobs der Hohen Jagd, sowie am Anmeldeverfahren für die Carteneauer Front. Zusätzlich wurden diverse Fehler behoben, die sich mit Patch 2.3 in das Spiel eingeschlichen haben.

FF 14: Mehr Leben für die Mobs der Hohen Jagd

Zu den wichtigsten Änderungen des heutigen Updates dürfte wohl die Anpassung der Mobs für die Hohe Jagd zählen. Diese wurden so abgeändert, dass nun wesentlich mehr Spieler nötig sein werden, um sie zu bezwingen. Auf diese Art soll den Spielern mehr Zeit gelassen werden, den nötigen Schaden auf den Mobs anzurichten, um eine ausreichende Belohnung für sie zu erhalten.

  • Monsterrang A: Von leichter Trupp auf voller Trupp (acht Spieler)
  • Monsterrang B: Von Solo auf leichter Trupp (vier Spieler)
  • Monsterrang S: Noch mehr Gruppen als ohnehin schon

FF 14 hohe jagd 1

Eine weitere Änderung des Updates betraf erneut die Carteneauer Front. Sobald das Schlachtfeld startet und ein Team nicht vollzählig ist, wird es automatisch der Gruppensuche hinzugefügt. Square Enix hält die Spieler dazu an, bei der Anmeldung für das Schlachtfeld stets die Funktion „Bereits bestehender Gruppe beitreten“ zu nutzen.

Was haltet ihr von den Änderungen? Denkt ihr, dass es durch die Änderung an den Jagdmobs nun einfacher fallen sollte, die heiß begehrten Jagdabzeichen zu sammeln? Teilt es uns in den Kommentaren mit! Die kompletten Patchnotes könnt ihr euch im Anschluss ansehen.

Square Enix MitarbeiterNOC_EU zu A Realm Reborn Hotfixes (15. Jul. 2014) (Quelle)

Die folgenden Anpassungen wurden an der „Hohen Jagd“ vorgenommen:

– Die maximalen LP von Hochwild wurden erhöht.
Die maximalen LP von Klasse B wurden von Solo auf das Level von Leichter Trupp erhöht, die LP von Klasse A von Leichter Trupp auf Voller Trupp. Obwohl das maximale LP-Level von Klasse S bereits auf mehrere Gruppen ausgelegt war, haben wir die Zahl nochmal erhöht, so dass noch mehr Gruppen benötigt werden.
Ähnlich wie bei Odin und Behemoth führt das Erhöhen der LP für Klasse S zu einer erhöhten Serverlast, da es eine größere Konzentration von Spielern geben wird. Daher planen wir weitere Änderungen, abhängig von der Serversituation.

– Da die maximalen LP von Hochwild erhöht wurden, ist es nun etwas einfacher einen höheren Beitrag zu leisten, was die Belohnung nach einem Sieg beeinflusst.

– Hochwild der Klasse S hat nun höchste Priorität bei der Anzeige

Momentan stellen wir zudem Überlegungen an, die Belohnungen für „Jagdlizenzen“ und „Hochwild-Jagdlizenzen“ anzupassen. Wir werden die Situation weiterhin im Auge behalten und vorsichtige Anpassungen am Inhalt je nach Spielerverhalten und Serverlast vornehmen.

An den Fronteinsatzkampagnen wurden folgende Änderungen vorgenommen:

– Gruppenmitglieder werden nun automatisch hinzugefügt falls benötigt, sobald der Inhalt begonnen hat.
Das automatische Auffüllen beginnt, sobald der Kampf begonnen hat (wenn sich die Tore öffnen).
Zusätzlich bitten wir euch, falls ihr euch für eine Fronteinsatzkampagne registrieren wollt, zuerst die „Bereits bestehender Gruppe beitreten“ Option zu prüfen. Dies sollte den Vergleichsprozess vereinfachen. Wir möchte euch bitten, diese Option in Betracht zu ziehen, wenn es möglich ist.

Die folgenden Probleme wurden behoben:

  • In „Götterdämmerung – Ramuh“ und „Zenit der Götter – Ramuh“ war der Schaden, den der Familiar nahm, ungewöhnlich niedrig.
  • Unter Umständen wurden die grafischen Effekte der Ladevorrichtungen beim Kampf gegen Scylla im Syrcus-Turm nicht korrekt angezeigt.
  • Wenn der Familiar einen Zauber benutzte, konnte der Spieler keine Familiar-Kommandos nutzen.
  • Wenn der Spieler von einem Monster getroffen wurde, während er Gegenstände bei einem NPC oder während einer FATE eingetauscht hat, konnte der Charakter nicht mehr korrekt kontrolliert werden.
  • Bestimmte Gegenstände konnten nicht benutzt werden, wenn die „Einordnen“ Funktion genutzt wurde, während das Fenster „Materialverwertung“ offen war.
  • Wenn ein Spieler, der Mitglied in einer Freien Gesellschaft ohne Haus war, in das Haus eines anderen Spielers ging und dort die Aktion „Zimmerdetails ansehen“ nutzte, reagierte der Client nicht mehr.
  • Spieler wurden von einem Inhalt zurückgezogen, wenn sie zur gleichen Zeit „Teilnehmen“ auswählten, zu dem ein anderer Spieler „Zurückziehen“ auswählte.
  • Wenn der Chatmodus nicht auf Kontaktkreis gesetzt war, starteten die Kommandos ALT+L und ALT+Shift+L zum Durchschalten beim ersten Kontaktkreis und nicht bei dem zuletzt ausgewählten.
  • Das User-Interface konnte teilweise flackern, wenn die Kamera auf eine große Gruppe gerichtet war.
  • Im „Syrcus-Turm“ wurden bestimmte Schatztruhen nicht korrekt dargestellt.
  • In „Götterdämmerung – Ramuh“ wurde der Text über der Wetteranzeige auf Japanisch dargestellt.

Ähnliche Artikel

FF 14: Ein Blick auf die chinesische Collectors Edition

Zur Feier des ersten Geburtstags von Final Fantasy 14 in China hat der dortige Publisher …

FF 14: Eindrücke und Impressionen vom 14-stündigen Livestream

Am 22. August 2015 fand der 14-stündige Livestream zur zweijährigen Geburtstagsfeier von Final Fantasy 14 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.