Home - DayZ - DayZ – Inhalt der Standalone Version

DayZ – Inhalt der Standalone Version

DayZ - Inhalt der Standalone Version

Wir haben erste Informationen welche Inhalte die Standalone Version von DayZ zu bieten hat und welche erst später in das Spiel implementiert werden. Dean „Rocket“ Hall hat sich einiges vorgenommen. Wir hoffen natürlich, dass diese Vorhaben auch mit der Zeit realisiert werden und nicht immer weiter aufgeschoben werden. Doch mit dem kompetenten und erfahrenen Entwicklerteam „Bohemia Interactive“ sollte dies kein großes Problem darstellen.

Inhalte, welche zum Release der Standalone Version verfügbar sind

  • Das Wettersystem enthält nun volumetrische Wolken. Regen, Donner und sonstige Wettereffekte sollen nun authentisch dargestellt werden
  • Es gibt eine große Auswahl an „zivilen Waffen“
  • Die Sichtweite kann von den Server Admins eingestellt werden
  • Die Server werden weiterhin am „Haupt-Hive“ angeschlossen bleiben
  • Animationen wurden überarbeitet
  • Die Zombies reagieren nun anders und sollen sich den Zombies aus dem Film „28 Weeks later“ ähneln
  • Viele Map-Verbesserungen, die es gestatten mit Gegenständen besser zu interagieren
  • Helikopter sollen sich noch deutlich schwieriger steuern lassen
  • Ein „Stuhlgang-System“ findet seinen Weg in das Spiel (inklusive Animation). Dadurch werden einerseits Krankheiten übertragen, aber man kann dadurch auch Krankheiten festellen
  • Zombies nehmen nun den direkten Weg zu den Spielern und sind deutlich schneller als bisher
  • Es wird nur einen Direct-Chat geben, ein Side-Chat ist nicht geplant
  • Das Lootsystem wurde komplett überarbeitet. Man kann nun einzelne Möbel beispielsweise durchsuchen oder unter Betten. Dadurch soll das Suchen deutlich länger dauern und auch authentischer wirken

Inhalte, welche erst später eingefügt werden

  • In Zukunft sollen einige Krankheiten in das Spiel implementiert werden, beispielsweise Cholera.
  • Waffen sollen modifizierbar werden
  • Die Zombie-KI wurde zwar verbessert, ist aber noch nicht optimiert
  • Das Gewicht der Ausrüstung die man mit sich herumschleppt könnte in Zukunft Auswirkungen auf die Ausdauer haben
  • Neue Maps und instanzierte Basen sind geplant
  • Die Physik-Engine soll noch verbessert werden
  • Das Skelett-System der Charaktere war Auslöser für viele Bugs, ob das bis zum Release behoben werden kann ist bisher unklar
  • Sehr viel später können die Ragdoll-Physik-Effekte aus Arma 3 integriert werden
  • Gruppen- und Clan-System sind geplant
  • Hunde sollen eingeführt werden, haben momentan aber keine Priorität bei der Entwicklung

Inhalte, welche noch unklar sind

  • Die Steuerung soll verbessert werden, wie ist momentan noch unklar
  • Modding möchte man erlauben, aber nicht auf Kosten der Hack-Sicherheit
  • Unklar ist es, ob es Performance Verbesserungen geben wird mit der neuen Version
  • Server-Hosting ist noch ein großes Thema, man ist sich unklar darüber wie man handhaben soll
  • Jahreszeiten sind ein Thema bei den Entwicklern
  • Vorerst gibt es keine Leaderboards und Statistiken aufgrund von Performance Problemen, aber abgeschrieben sind diese Sachen nicht.

Kosten wird das Spiel übrigens zwischen 15 bis 20 Euro, man tendiert stark zu 18 Euro. Die „Closed-Beta“ steht kurz bevor, in dieser sollen 500-1000 Spieler Zugang haben und das Spiel ausführlich testen. Man kann also bereits in den nächsten Wochen mit einem genauen Release-Datum rechnen.

Ähnliche Artikel

Guild Wars 2: Berufe Guide Waidmann 0-500

Herzlich Willkommen zu unserem Guild Wars 2 Berufe Guide Waidmann 0-500. Folgend findet Ihr eine …

FF 14: Job- und Klassenguide

Das Klassen- und Jobsystem gehört ohne Frage zu einem der spannendsten Features in Final Fantasy …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.