Home - ArcheAge - ArcheAge News - ArcheAge: Einschränkungen als Free-to-Play Spieler

ArcheAge: Einschränkungen als Free-to-Play Spieler

ArcheAge ist ein kostenloses Sandbox MMO, welches durch einige neue Ideen zu überzeugen weiß. Allerdings kann man auch ein Abo abschließen und gilt dann als Stammspieler. Diese Spieler haben einige Vorteile, beziehungsweise Free-to-Play Spieler haben einige Nachteile.

Weitere interessante und hilfreiche ArcheAge Guides findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite.

Einschränkungen als ArcheAge Free-to-Play Spieler

Wer ArcheAge länger spielen und nicht nur mal ausprobieren möchte, der wird wohl ein Abo abschließen müssen um Zugang zu sämtlichen Inhalten zu erhalten. Folgend beantworten Wir Euch die wichtigsten Fragen der meisten Free-to-Play Spieler.

ArcheAge Einschränkungen als Free-to-Play Spieler

Werden Free-to-Play Spieler in der Warteschlange benachteiligt?

  • Ja! Tatsächlich werden bezahlende Spieler bevorzugt hier behandelt. Dies kann aktuell recht frustrierend sein, denn die Warteschlangen sind teilweise enorm lang und es dauer mitunter Stunden bis man in das Spiel hinein kommt.

Können Free-to-Play Spieler eine Farm oder ein Haus bauen?

  • Nein! Nur wer über ein aktives Abo verfügt kann diese Sachen bauen.

Können Free-to-Play Spieler craften und Handelsmissionen durchführen?

  • Ja! Free-to-Play Spieler können uneingeschränkt diese Bereiche des Spiels benutzen.

Bekomme ich als Free-to-Play Spieler weniger Labor-Points?

  • Ja! Free-to-Play Spieler bekommen alle 5 Minuten 5 Arbeitspunkte (Labor-Points), bis zu einem Maximum von 3000. Abonnenten bekommen alle 5 Minuten 10 Punkte, bis zu einem Maximum von 5000. Die Arbeitspunkte sind mitunter eine der wertvollsten Währungen im Spiel!

Kann ich als Free-to-Play Spieler das Auktionshaus nutzen?

  • Dort könnt Ihr nur Sachen verkaufen, selber aber keine Angebote einstellen.

Kann ich alle Quests erledigen und sämtliche Instanzen besuchen?

  • Ja, hier gibt es als Free-to-Play Spieler keine Einschränkungen.

Sind Schiffe den bezahlenden Spielern vorbehalten?

  • Nein, auch als Free-to-Play Spieler Spieler könnt Ihr Schiffe bauen und diese steuern.

Schlusswort

Wer also einige Zeit ArcheAge als Free-to-Play Spieler verbracht hat, der sollte überlegen ein Abo abzuschließen. Denn nur dadurch kommt Ihr in den Genuss des kompletten Inhalts des Spiels. Wir können Euch dies nur empfehlen den abgesehen von einigen technischen Problemen zum Release ist das Spiel wirklich gut und eine tolle Alternative zu etablierten MMOs.

Ähnliche Artikel

ArcheAge: Lauffeuer Event bis zum 20. September

Das Lauffeuer Event kehrt am 20. August zurück und wird für einen Monat, bis zum …

ArcheAge: Spezialereignis “Entfesselte Macht”

Vom 27. Juli bis zum 10. August findet ein besonderes Event in ArcheAge statt, das Spezialereignis …

4 Kommentare

  1. Also ich bin Stammspieler und merke vom Bevorzugen bei den Warteschlangen nichts….

  2. Ich finde es eine absolute Frechheit das man als Free 2 Play spieler so viele einschränkungen hat also da bleib ich lieber bei TERA

    Fazit: Archeage macht erst richtig bock wenn man ein abo abgeschlossen hat 🙁

    • Stimme dir da bedingt zu. Wer sich das Spiel nur angucken möchte, der braucht hier kein Abo abzuschließen, für denjenigen der länger spielen möchte lohnt sich ein Abo aber auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.