Startseite - League of Legends - League of Legends Guides - League of Legends: Anivia AP Guide

League of Legends: Anivia AP Guide

Anivia eilt oft der Ruf voraus extrem schwer zu spielen zu sein. Doch in meinen Augen ist Anivia ein Champion der viel Übung und den richtigen Einstieg erfordert. Um euch diesen Einstieg zu geben, habe ich mich entschlossen den nächsten Guide unserer Serie Anivia zu widmen.

Falls ihr auf der Suche nach einem Guide für einen anderen Champion seid, so werft doch einen Blick auf unsere Übersicht mit vielen weiteren LoL Guides.

anivia_guide

Inhalt:

 

Runen:

  • Essenzen: FähigkeitsstärkeRunen
  • Zeichen: Magiedurchdringung
  • Siegel: Manaregeneration per 5
  • Glyphen: Fähigkeitsstärke

Die Fähigkeitsstärke und Magiedurchdringungsrunen verstärkt euren Schaden am Anfang des Spiels, wodurch ihr von Anfang an eine ernst zu nehmende Bedrohung seit. Die Manaregeneration ermöglicht euch mehr Fähigkeiten zu benutzen und dadurch länger auf der Lane zu bleiben. Anivia ist ein sehr manalastiger Champion, das wird jedem beim Spielen auffallen, von daher könnt ihr auch andere Runen noch gegen Manaregeneration tauschen.

Beschwörerzauber:

Blitz und Entzünden

Beschwörerzauber

Blitz benötigt ihr sowohl defensiv als auch offensiv. Anivia ist einer der langsamsten Champions im gesamten Spiel, wodurch ihr diese erhöhte Beweglichkeit gut gebrauchen könnt. Während des Lanings könnt ihr entweder defensiv aus Ganks rausblitzen oder den Gegner mit einem Blitz direkt vor ihn gefolgt von einem sicheren Stun überraschen. Später benutzt ihr Blitz um euch im Gruppenkampf neu zu positionieren oder die Wand besser setzen zu können. Entzünden gibt euch mehr Schaden, was es euch grad im Early einfacher machen wird Gegner zu töten.

Meisterschaften:

An sich normale AP Meisterschaften, die euch viel Fähigkeitsstärke und Manaregeneration geben. Verlängerte Bufflaufzeiten, damit ihr den Bluebuff lange behaltet und damit viel anstellen könnt.

Meisterschaften Anivia

Fähigkeiten:

Wiedergeburt (Passiv):

Passiv

  • Nach dem Tot verwandelt sich Anivia in ein Ei.
  • Überlebt dieses 6 Sekunden, so wird Anivia wiedergeboren.
  • 5 Minuten Cooldown.

Eine zweischneidige Passive, da sie zum einen manchmal zum Größenwahn verleitet, andererseits aber auch viele Leben rettet. Schafft ihr es zum Beispiel bei einem Gank im Laning noch irgendwie unter euren Tower zu kommen und dann ins Ei zu gehen, so seit ihr meistens gerettet. Weiter könnt ihr mit dem Ei immer gut einen Gegner dazubringen sich zu überschätzen. So könnt ihr die Gegner mit wenig Leben anlocken, euch ins Ei bringen lassen und danach töten, sobald ihr wiedergeboren wurdet.

Blitzeis (Q-Spell):

Q-Spell

  • Anivia feuert einen Eisklumpen auf einer graden Linie ab.
  • Dieser verursacht 60/90/120/150/180 (+0.5) magischen Schaden an allen durchdrungenden Gegner und verlangsamt diese um 20%.
  • Bei maximaler Reichweite oder erneutem Drücken der Q-Taste explodiert der Eisklumpen und verursacht 60/90/120/150/180 (+0.5) magischen Schaden und betäubt getroffene Gegner für 1 Sekunde.

Eine sehr vielseitiger Spell, der aber auch richtig benutzt werden muss. Um den meisten Schaden zu erzeugen lasst ihr den Spell erst euren Gegner durchdringen und sprengt ihn direkt danach. So bekommt der Gegner erst den Schaden fürs getroffen werden und danach nochmal den Explosionsschaden und die Betäubung. Im Laning benutzt ihr diesen Spell um euren Gegner zu Harassen. Ihr versucht ihn zu treffen und benutzt danach euren E-Spell um viel Schaden auszuteilen. Später im Gruppenkampf versucht entweder die wichtigen Ziele (gegnerische Carrys) oder möglichst viele Gegner zu stunnen. Der erste Skillpunkt geht in diese Fähigkeit auf Level 1. Je nach Spielverlauf solltet ihr diesen Spell als zweites oder drittes maximieren. Näheres dazu bei der nächsten Fähigkeit.

Kristallisieren (W-Spell):

W-Spell

 

  •  Anivia erstellt eine Eiswand, die 5 Sekundenlang bestehen bleibt.

Eine Fähigkeit, der zwar keinen Schaden verursacht, aber immens wichtig ist. So könnt ihr mit einer richtig gesetzten Wand das Gegnerteam aufteilen und dadurch einfach eliminieren.  Ansonsten könnt ihr Gegner vom fliehen abhalten oder sie daran hindern euch zu verfolgen. Je mehr Skillpunkte investiert werden, desto breiter ist die gesetzte Wand. Je nach Spielverlauf und ob ihr eher im Jungle oder auf der Lane kämpft ist immer die Überlegung angebraucht die Wand als zweites hochzuskillen. Solltet ihr nicht genug Schaden im Team haben, so investiert einen Punkt auf Level 4 und maximiert die Fähigkeit als letztes.

Frostbiss (E-Spell):

E-Spell

  • Anivia verursacht an einem Ziel 55/85/115/145/175 (+0.5) magischen Schaden.
  • Ist das Ziel durch Unterkühlung verlangsamt, so verdoppelt sich der Schaden.

Diese Fähigkeit ist euer Hauptschaden und wird deshalb auch ab Level 2 immer geskillt wenn es geht. Versucht im Laning euren Gegner zu Harassen, indem ihr erst den Q-Spell trefft und danach den E-Spell, da dieser dann doppelten Schaden verursacht. Ab Level 6 könnt ihr dann die Ulti unter euren Gegner legen, dadurch verursacht der E-Spell ebenfalls doppelten Schaden. Versucht den E-Spell nur in Combo mit euren anderen Fähigkeiten zu benutzen, um euren Schadensoutput zu maximieren. Im Gruppenkampf müsst ihr auf Grund er geringen Reichweite abwägen auf wen ihr diese Fähigkeit benutzt. An sich könnt ihr mit einer Combo aus Q, Ulti, E und Ignite den gegnerischen Carry auf ~1/4 seines Lebens bringen.

Eissturm (R-Spell):

R-Spell

  • Anivia beschwört auf dem Boden einen Eissturm, der Gegnern 80/120/160 (+0.25) magischen Schaden pro Sekunde zufügt.
  • Gleichzeitig verringert der Eissturm das Lauf- und Angriffstempo um 20%.

Die Ulti wird natürlich immer geskillt wenn es möglicht ist. Mit dieser Fähigkeit könnt ihr im Laning ganze Minionwellen auf einmal ausschalten und euren E-Spell zum Harassen benutzen. Im Clash später versucht die Ulti unter den Kampf zu legen, um möglichst vielen Gegner Schaden zuzufügen. Da die Ulti für jede Sekunde Mana entzieht solltet ihr auf euren Manapool achten.

Skillreihenfolge:

Q-E-E-W-E-R-E-Q-E-Q-R-Q-Q-W-W-R-W-W

Skillt euren Q-Spell auf Level 1 für den Stun falls es zu einem Level1 Kampf kommt. Skillt danach E-Spell hoch, um euren Schaden zu maximieren. In diesem Beispiel wird als zweites der Q-Spell hochgeskillt, dadurch erhaltet ihr größt möglichen Schaden. Allerdings solltet ihr hier, wie bereits angesprochen, überlegen den W-Spell vorzuziehen, je nachdem wie das Spiel läuft. Zu Anfang werdet ihr vermutlich noch nicht so viel mit der Wand spielen, sodass ihr den Q-Spell als zweites und den W-Spell als letztes hochskillen solltet.

Items:

  • Schuhe+3 Pots
  • Träne der Göttin
  • Katalysator des Beschützers -> Stab der Zeitalter
  • Zauberschuhe
  • Warmogs Rüstung
  • Rabadons Todeshaube
  • Stab des Erzengels
  • Leerenstab

Auch wenn euch vielleicht die Warmogs Rüstung etwas komisch vorkommt, so macht sie euch mit dem Stab der Zeitalter zusammen extrem Tanky, sodass auch euer Ei sehr schwer zu töten ist. Selbst ohne die Rabadons macht ihr mit Anivia schon genug Schaden, sodass ihr euch erstmal um euer Überleben kümmern solltet.

AniviaSkins1

Spielabschnitte:

Early:

Versucht mit euren automatischen Angriffen zu farmen und Mana zu sparen. Wenn ihr eine Chance seht oder euer Jungler zum Ganken kommt, so versucht euren Gegner zu stunnen. Solltet ihr merken euer Gegner weicht eurem Q-Spell nicht gut aus, so versucht ihn mit Hilfe der Q+E-Spell Kombo zu Harassen. Ab Level 6 könnt ihr mit Hilfe der Ulti und dem E-Spell den Gegner um einiges leichter Harassen. Falls eine eurer Lanes Hilfe brauchen sollte, so pushed die Mitte mit der Ulti an den Tower und geht ganken.

Midgame:

Wie jeder Caster hat Anivia ein starkes Midgame. Versucht in engen Umgebungen zu kämpfen zu erzwingen (z.B. im Jungle bei den Buffs). Dadurch könnt ihr die Gegner mit euer Wand vom weglaufen hindern oder sogar ihr Team aufteilen. Dank der engen Umgebung ist es leicht den Q-Spell zu treffen und auch viele Gegner auf der Ulti zu haben.

Lategame:

Im Gegensatz zu vielen anderen Castern fällt Anivia im Lategame nicht sonderlich ab, sodass ihr immer noch viel Schaden mit euren Zaubern anrichten könnt. Durch euren Stun und den Slow habt ihr noch viel nützliches an Hard und Soft CC, das euren Gegnern das Leben schwer macht. Die Wand sollte jetzt ja voll durchgeskillt sein und kann dadurch mit Leichtigkeit Fluchtwege verbauen oder Gegner voneinander trennen. Ansonsten gilt für Anivia ähnliches wie für einen AD Carry, und zwar stellt euch richtig hin und versucht eure Gegner zu kiten, wenn eure Fähigkeiten auf Cooldown sind.

AniviaSkins2

Pro und Contra:

Pro:

  • Viel CC
  • Starker Burst
  • Konstanter Schaden mit der Ulti

Contra:

  • Sehr Manalastig
  • Langsam
  • Squishi

Schlusswort:

Anivia ist einer meiner Lieblingschampions, da ihr mit ihr Spiele sehr stark beeinflussen könnt. Zu Anfang ist es schwer die Fähigkeiten richtig zu koordinieren, den Q-Spell zu treffen und die Wand vernünftig einzusetzen. All diese Sachen lernt ihr jedoch beim Spielen, sodass ihr nach ein wenig Übung sehr viel Spaß haben werdet.

Wenn euch dieser Guide gefallen hat, findet ihr weitere League of Legends Guides zu anderen Champions in unserer Übersicht.

6 Kommentare

  1. Ein paar tipps für die guides:

    Hinter essenzen glyphen etc. die farbe schreiben , guides sind ja hauptsächlich für anfänger und nicht jeder kennt die farben auswendig :)

    Zudem ist es davon abzuraten sich RoA und warmogs als erstes zu holen , man wird keinen schaden machen.
    die beste möglichkeit ist es , sich nach der träne einen catalysator zu holen und dann auf Deathcap zu bauen , man verursacht schaden und die passive vom catalysator gibt einen HP und mana zudem verursacht man dann im midgame auch schaden.

    Probleme mit anderen aps? dann holt euch einen Kelch ;)

    • Hey Schixi,

      danke für deine Tipps, doch die Reihenfolge ist in alle Guides die gleiche. Auswendig muss man die Farben ja nicht kennen, denn jeder der sich die Zeit nimmt den Guide zu lesen, wird auch noch 10 Sekunden mehr haben, um die Runen zu lesen ;)
      Ansonsten ist die Reihenfolge immer Essenz, also ich würde sagen Orange?!, nja die großen, von denen man drei Stück hat, und danach dann Rot -> Gelb -> Blau. Quasi von Links nach Rechts im Runenbuch :).

      Zu deinen Anmerkungen bei den Items, tschuldige wenn das jetzt vllt bissl hart klingt, doch das was du schreibst ist nicht richtig. Anivia hat alleine durch den Grundschaden genug Schaden. Dazu kommt, dass nur 3 von Anivias Fähigkeiten mit AP skalieren und das auch nicht so gut (0.5;0.5;0.25). Wenn du dann durch das zusätzliche Leben den E-Spell einmal mehr benutzen kannst, machst du also deutlich mehr Schaden, als mit der Deathcap.
      RoA sollte man generell früh bauen, damit dieser sich aufladen kann. Und grade weil ihr so viel Schaden macht und sehr langsam seit, werdet ihr gerne von den Gegner gefokust, deshalb ist das Bonusleben sehr wichtig.

  2. ja RoA ist richtig wegen den Mana problemen , aber an sich ist man der AP carry und kein tank.

    Weisst du wieso die skalierungen so ” schlecht sind ” :P?

    ihr Q kann 2 mal treffen ( also eig. 100 % ap skalierung wenn mans richtig macht + AOE)

    Ihr E macht doppelten schaden bei gefrorenen zielen , also auch 0,5 x 2 = 1 ( 100 % skalierung)

    Ulti skaliert wirklich nicht so gut dafür tickt sie SEKÜNDLICH ;)

    weisst du was ich damit sagen will ;)? richtig gespielt skalieren die attacken sehr wohl gut.

    • Ap Carrie ja, kein Tank auch richtig, doch tote Carries machen keinen Schaden… Und die Range vom E-Spell ist jetzt nicht überragend.
      Jedem ist ja schließlich sein Itembuild selber überlassen, dennoch gibt es seine Gründe, warum Anivia im High-Elo und Turnier Bereich so Tanky gespielt wird.
      Ansonsten würde ich diese Diskussion aber nicht hier in den Kommentaren weiterführen, sondern bei uns im Communityforum, das ist schließlich dafür da ;)

  3. sers

    Rot : Magicpen
    Gelb : MP5 per level oder flat
    Blue : Magic Resi per level oder flat
    Quins : AP oder Movementspeed ( empfehle MS )

    Boots + 3 pots
    Kelch der Harmonie und catalyst early , catalyst zu RoA danach rabadon holen , danach je nach game Voidstaff oder Athenes unholy grail … zhonyas oder abyssal oder beides je nach gegner

    21/0/9 mastiers

    Kurze zusammenfassung von einem Richtigen Guide.

  4. Ich bin begeistert von der Qualität deines Guides, doch du könntest vielleicht noch einen kleinen Punkt hinzufügen, der trotzdem für mich wichtig scheint:

    Die Eiswand kann Gebiete aufdecken. Klug gecastet(also über Wände usw.) kann man ganks teilweise verhindern und z. B. Buffs kontrollieren.

    Liebe Grüsse
    Milot

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Facebook Google+ YouTube
Logo